Marathon – Liedtext

Strophe I

Ich bin irgendwo und nirgendwo zu gleich
und wann das Ende kommt, dass weiß nur die Zeit
ich kenne vieles und ich kenne nichts
ich kann allein Sein und ich kann es nicht

Strophe II

Ich bin gefestigt und gleichzeitig federleicht
und möchte ich bleiben, dann bin ich nicht bereit
und mit der nächsten Windböe ziehe ich dann davon
und stelle fest, mein Leben ist ein Marathon.

Strophe III

Ich möchte da sein und gleichzeitig auch nicht
Ich möchte zu hören, ich kann es aber nicht.
Ich mag der Halt sein, sehr gern für dich und mich
für uns und jeden, doch ich kann es nicht.

BRIDGE II

Es muss allein gehen, irgendwie und irgendwo
so ist das Leben, denk ich oder irgendwie so.
Und mit der nächsten Windböe ziehe ich davon
und stelle fest, mein Leben ist ein Marathon.

REFRAIN

Und ich lauf und lauf und lauf und lauf
es geht nur nach vorne, nicht nach hinten, und nur bergauf
und irgendwann dann komm ich oben an
an der Spitze wo alles passieren kann.
Und ich renn und renn und renn und renn
es gibt kein zurück mehr, kein umdrehen, kein melancholischer Moment
und irgendwann dann komm ich an das Ziel
und dort kann dann alles passieren.

Strophe IV

Ich bin zu positiv gestimmt und mal zu froh
Ich lieb das Leben und ich liebe vieles sowieso
Ich möcht nichts verpassen aber das kennst du ja schon
das ist schon Mainstream, aber hauptsache ich bin froh

Strophe V

Und wenn ich mal alleine bin, dann bin ich anders drauf
ich reflektiere und komm da nicht mehr raus
dann hinterfrage ich immer alles und gleichzeitig nichts
mein ganzes Leben und was das überhaupt ist

BRIDGE II

Dann geh ich spazieren und spüre die frische Luft
und erinnere mich an die Dramen durch den stillen Suff
und mit der nächsten Windböe ziehe ich dann davon
und stelle fest, mein Leben ist ein Marathon.

REFRAIN

Und ich lauf und lauf und lauf und lauf
es geht nur nach vorne, nicht nach hinten, und nur bergauf
und irgendwann dann komm ich oben an
an der Spitze wo alles passieren kann.
Und ich renn und renn und renn und renn
es gibt kein zurück mehr, kein umdrehen, kein melancholischer Moment
und irgendwann dann komm ich an das Ziel
und dort kann alles dann passieren.

BRIDGE III

Es bringt doch alles nix
es ist egal wie es ist
es gibt nur ein Leben
ich muss’s versteh’n
und alles geben.
Es bringt doch alles nix,
es ist egal wer du bist,
es ist mein Leben,
ich muss’s versteh’n,
alles geben,
mich selbst erleben.

OUTRO

Es bringt doch alles nix,
es ist egal was es ist.
Es gibt nur ein Leben,
das ist mein Leben,
ich werd alles geben.
Für mein Leben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s